Wenn ihr ein wenig meinen Blog verfolgt, habt ihr bestimmt mitbekommen, dass ich sehr gerne Picdrop nutze. Picdrop ist ein Dienst um schnell und einfach Bilder an Kunden zu senden und diese können Bilder dort direkt auswählen. Diese Auswahlen kann ich dann wiederum in Lightroom automatisch übernehmen. Kein manuelles Raussuchen der Bildnummern usw. Kurz gesagt: “Es nimmt Arbeit ab”! 🙂  So was mag ich ja.

Nun gibt es eine kleine Neuigkeit, die ich großartig finde. Aus der Bildgalerie lassen sich seit kurzem Kontaktbögen drucken. Erinnert mich sehr an die alte analoge Zeit. Ich bin eh ein Typ der gerne noch Papier vor sich hat, sei es ein echtes Buch, Notizblock oder ne Flipchart. Deshalb habe ich mich über die Kontaktbögen echt gefreut 🙂 Ich find´s sau praktisch für Bildbesprechungen. Auf Papier kann man rumkritzeln, anfassen und ggf. auch mal in die Ablage “P” werfen. Der Akku kann auch nicht leer gehen. Viele nutzen zwar Ipads und. Co, aber kritzel da mal drauf rum 😉 Außerdem ist es mega praktisch wenn man am Arsch der Welt ist und einfach kein Internet zur Verfügung hat.

Der Kontaktbogen ist ganz einfach per Knopfdruck zu erstellen. Die Erklärung findet ihr bei den Jungs von Picdrop selbst: HIER

Mir hat die Funktion vorher nicht gefehlt. Jetzt wo sie da ist werde ich die Kontaktbögen, aber sicher nutzen.

Wie denkt hier über die neuen Kontaktbögen?

Ihr könnt eure Meinung gerne auf meiner Facebook Seite schreiben.

Ich freue mich drauf!

*Model auf dem Titelbild: Cherry van Green*